Regina Schmeken Blutiger Boden. Die Tatorte des NSU


Enver Şimşek (38), 09.09.2000 Nürnberg
© Regina Schmeken, 2015

Regina Schmeken, eine der international viel beachteten Fotografinnen Deutschlands begann im Frühjahr 2013 die Tatorte des NSU (Nationalsozialistischer Untergrund) zu fotografieren, eine Verbrechensserie rechtsradikaler Terroristen inmitten deutscher Städte. Fast alle Opfer waren türkischer Herkunft. In der Serie geht es ihr um das Gedenken an die Ermordeten sowie um die Auseinandersetzung mit Orten, die auf den ersten Blick keinerlei Spuren einer Gewalttat aufweisen.

Zwischen 2013 und 2016 besuchte die Fotografin mehrmals die zwölf Tatorte in Deutschland. Es entstand ein Zyklus großformatiger, eindringlicher Schwarz-Weiß-Fotografien.

Regina Schmeken Blutiger Boden. Die Tatorte des NSU
Martin-Gropius-Bau

Niederkirchnerstraße 7
10963 Berlin,  Berlin
Telefon: +49 30 254 86-0
Besucherinformationen: Martin-Gropius-Bau

Bitte Weitersagen:

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.